Prinzeninseln

Gleich nach dem Frühstück fuhren wir über die Bosporusbrücke in den asiatischen Teil von Istanbul und dann die Küste entlang bis Eminönü. Hier bestiegen wir ein Boot und setzten zur größten der insgesamt 9 Prinzeninseln über.

Hier kann man fernab vom Trubel der Stadt Ruhe finden. Früher verbannte man aufsässige Prinzen auf die Inseln; im 19.Jh. siedelten sich hier Juden, Griechen und Armenier an. Heute jedoch sind sie beliebte Ausflugsziele der Bevölkerung von Istanbul.

Auf Büyukada, der größten Insel, stehen noch schöne Holzhäuser aus dem 19. und frühen 20 Jh. Autos sind auf der Insel verboten. Fahrräder und Kutschen bestimmen das Straßenbild.

       
 
 
 
     
 

Zurück